Lackierpistole einstellen

"Wie muss man eigentlich die Lackierpistole einstellen um ein optimales Sprühergebnis zu erzielen?"

Diese Frage hören wir wieder und wieder und wieder. Falls du sie dir auch schon gestellt hat, dann bekommst du in diesem Artikel die Antwort darauf. Außerdem erwarten dich Praxistipps sowie typische Anfänger-Fehler und wie man diese umgeht.

Lackierpistole einstellen

Warum muss ich eine Lackierpistole einstellen?

Wie bereits oben groß angerissen ist die richtige Einstellung wichtig um ein gutes Ergebnis beim Farbauftrag zu erhalten. Bei falscher Justierung kann es nämlich beispielsweise passieren, dass der Farbstrahl zu klein ist und sich deshalb Nasen bilden oder der Druck nicht stimmt, weshalb das Sprühbild ungleichmäßig erscheint.

 


Was kann man bei der Lackierpistole einstellen?

Im Nachfolgenden erklären wir dir warum du deine Lackierpistole einstellen musst und vor allem wie du die Einstellungen vornehmen musst um ein optimales Ergebnis beim Sprühen zu erzielen.

 

Den optimalen Druck erreichen

Im Normalfall wird mit etwa 3 bis 7 Bar Druck gearbeitet. Wie hoch der Druck jedoch bei jeder Nutzung eingestellt werden muss ist immer von der verwendeten Lackierpistole sowie dem Lack abhängig. Eine recht genau Angabe ist auf den jeweiligen Verpackungen zu finden. Eine Einstellung des Druckes kann beispielsweise über einen Druckminderer am Ende des Schlauches vorgenommen werden. Ein gutes Gerät findest du weiter unten auf dieser Seite. Auf keinen Fall solltest du den Druck direkt am Ausgang des Kompressors messen, da dieser im Schlauch abnimmt.

 

Keine zu große und keine zu kleine Farbmenge nutzen

Ebenfalls ist es wichtig die richtige Farbmenge an der Lackierpistole einzustellen. Wie bereits beim Druck findet man die benötigen Angaben beim Hersteller und kann ihn in den meisten Fällen über einen Hebel an der Farbpistole einstellen. Eine Fehleinstellung kann zu einem ungleichmäßigen Sprühbild führen.

 

Die richtige Düse verwenden

Wie wir bereits auf unserer Startseite geschrieben haben ist es unabdinglich die richtige Düse auf der Lackierpistole zu verwenden. Im Grunde genommen unterteilt man die Durchmesser der Düsen in die Bereiche

  • 1,3 mm  bis 1,4 mm fürdünnflüssige Farben, Primer, Klar- und Basislacke,
  • 1,6 mm bis 1,9 mm für dickflüssige Farben, Füller und Füllprimer,
  • 2,0 mm  bis 2,5 mm für sehr dicke Materialien wie Spritzspachtel.

 


Typische Fehler beim Einstellen der Lackierpistole

Im Internet, besonders in Foren trifft man häufig auf Halbwissen, wenn es darum geht die Farbpistole einzustellen. Hier findest du typische Fehler, die beim Einstellen gemacht werden und du auf gar keinen Fall nachmachen solltest.

  • Die Einstellung eines zu breiten bzw. dünnen Sprühstrahls mindert das Arbeitstempo.
  • Zu hoher Druck führt zu sogenannten Läufern (Farbtropfen laufen die Oberfläche herunter).
  • Geringer Abstand beim Sprühen führt ebenfalls zu Läufern oder erzeugt einen starken Farbnebel.

 


Werkzeug und Zubehör zum Einstellen der Farbpistole

Ein spezielles Werkzeug wird zum Justieren der Lackierpistole nicht unbedingt notwendig. Dafür ist es jedoch wie immer ratsam Schutzkleidung zu tragen und Zubehör zu verwenden, welches einem die Arbeit vereinfacht. Hier ist das wichtigste was du benötigst:

VOREL Druckregler/Manometer zum Einstellen der Lackierpistole

VOREL Druckminderer/Manometer 0 bis 12 bar

Ein Manonmeter, auch Druckminderer genannt ist unentbehrlich zum Finden des richtigen Luftdrucks. Er sollte auf jeden Fall am Ende des Schlauches vor der Pistole und nicht direkt am Anfang angebracht werden, da sonst das Ergebnis verfälscht wird.

Wir können dir besonders den Druckminderer von VOREL zu Herzen legen, welches einen Druck von 0 bis 12 bar messen kann. Damit ist dieser mehr als geeignet zum Lackieren, bei dem man im Normalfall mit höchstens 2 bar arbeitet. Zumal spricht der enorm günstige Preis für sich.

Bei Amazon kaufen**


3M Halbmaske  zum Einstellen der Lackierpistole

3M Halbmaske/Schutzmaske gegen organische Gase, Dämpfe und Partikel

Dass eine Schutzmaske zur Grundausstattung beim Lackieren gehört sollte eigentlich jedem klar sein. Zur eigenen Sicherheit sollte sie auch beim Einstellen getragen werden. Schließlich muss man bei der Justierung von Farb-/Luftmenge testweise auf ein Stück Pappe sprühen.

Vom Preis-Leistungsverhältnis aus gesehen liegt die 3M Halbmaske gegen organische Gase, Dämpfe und Partikel ganz weit vorne auf unserer Liste von Zubehör, das wir empfehlen können. Sie ist lange haltbar, sitzt angenehm ohne großartig zu drücken und tut auf jeden Fall was sie soll - schützen.

Bei Amazon kaufen**


Medi-Inn 12 Paar Gummihandschuhe zum Lackierpistole einstellen

Medi-Inn 12 Paar Gummihandschuhe

Zwar kommt es beim Einstellen der Farbpistole oftmals auf das richtige Fingerspitzengefühl an, dennoch sollte man auch seine Hände vor Berührung mit Farbe schützen, damit diese nicht später noch ins Essen oder ähnliches gelangt.

Bei Amazon kaufen**


 

Fazit - Lackierpistole einstellen

Alles in allem müssen wir sagen, dass man für jedes Material, für jede Lackierpistole sowie für jeden Verwendungszweck spezielle Einstellungen verwenden muss, welche sich nicht hunderprozentig pauschalisieren lassen. Wenn du dich jedoch an unsere Hinweise hältst und das nötige Zubehör benutzt wird sich nach einigen Sprühdurchgängen eine gewisse Routine einstellen weshalb du die Lackierpistole schon bald innerhalb weniger Minuten einstellen kannst.